Seite wählen
Megaprojekt in Hong Kong: Beratung in Betontechnik durch Wacker Neuson concrete solutions

Megaprojekt in Hong Kong: Beratung in Betontechnik durch Wacker Neuson concrete solutions

Herausforderungen annehmen, Lösungen entwickeln und Projekte begleiten – in dieser Aufgabe gehen die Wacker Neuson Betonspezialisten auf. So auch bei einem Projekt der Superlative in Hongkong: ein gigantischer Straßentunnel, der die Stadt Tuen Mun (Area 40) mit dem Flughafen Chek Lap Kok auf der Insel Lantau verbinden wird. Der Tunnel ist Teil eines Großprojektes zur Verbindung der Großräume Hong Kong – Zuhai – Macao. Mit der größten Tunnelbohrmaschine der Welt werden zwei Tunnelröhren mit vier Fahrstreifen auf eine Länge von rund fünf Kilometern gefertigt. Die Arbeiten finden bis zu 55 Meter unter der Meeresoberfläche statt.


Hohe Anforderungen – kompetente Beratung

Bis zu 15 Meter hohe und 1,20 Meter dicke Wände an den Zufahrten zum Tunnel mussten in Sichtbetonqualität, mit starker Bewehrung versehen – und dauerhaft wasserdicht – hergestellt werden. Mit diesen enormen Anforderungen kontaktierte der aus Frankreich stammende Bauleiter die Spezialisten von Wacker Neuson concrete solutions. Denn: Er arbeitet bereits seit 20 Jahren regelmäßig mit Wacker Neuson zusammen. Die Beratungsleistung und die Produktqualität hatten ihn bereits bei vielen Einsätzen in ganz Europa überzeugt.

„Solche spannenden Projekte sind genau das, wofür wir bei Wacker Neuson concrete solutions brennen. Unser Team aus Ingenieuren und Anwendungsspezialisten findet auch für sehr spezielle Anforderungen eine ideale Lösung. Mit unserer Beratungsleistung und den richtigen Produkten zur Betonverdichtung können wir den Kunden eine maßgeschneiderte Lösung für jedes Projekt anbieten.“

– Rainer Wewers, Senior Technical Sales Consultant bei Wacker Neuson concrete solutions

Concrete Solutions

Rainer Wewers, Senior Technical Sales Consultant bei Wacker Neuson concrete solutions

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vor Ort wurde das Projekt von Kenny Ma, Senior Sales Manager bei Wacker Neuson Limited betreut. Themen rund um die Vertriebslogistik, Fragen zum Verdichtungsprozess, den zu erwartenden Betondrücken an der Schalung oder Einflüssen der Verdichtungsausrüstung auf die Oberflächenqualität wurden bereits im Vorfeld mit Wacker Neuson concrete solutions geklärt. Zudem wurden in Zusammenarbeit mit der Bauleitung diverse Probe-Betonagen begleitet, bei denen Versuche mit kombinierten Innen- und Außenrüttler-Anwendungen durchgeführt wurden. Nahezu porenfreie und damit besonders dichte Betonoberflächen überzeugten die Bauleitung und so ging es im nächsten Schritt an die Umsetzung der entscheidenden Bauphase.

 

Die Kombination aus Beratung und idealen Produkten entscheidet

Außenrüttler

Nach einer Vorbesichtigung durch Rainer Wewers mit intensiven Gesprächen vor Ort wurde gemeinsam mit der Bauleitung ein Konzept zur Betonverdichtung erarbeitet. Es wurden Empfehlungen zum Prozessablauf sowie zur Anwendung der Verdichtungsausrüstung diskutiert. Aufgrund der großen Wandstärke mit dichter Bewehrung sowie den Anforderungen an Festigkeit und Optik, fiel die Entscheidung für den Einsatz einer Kombination aus rund 120 Sichtbeton-Außenrüttlern des Modells AR26 mit passenden Spannklammern und rund 100 Innenrüttlern der IRFU-Reihe in verschiedenen Größen. IRFU-Innenrüttler mit integriertem elektronischen Frequenzumformer sind besonders einfach in der Handhabung, flexibel im Einsatz und überzeugen durch zuverlässigen Betrieb. Mit den drehzahlstabilen und wartungsfreien Außenrüttlern AR26 konnte das geforderte Oberflächenfinish in Sichtbetonqualität hergestellt werden.

 

An besonders schwer zugänglichen Stellen wurden zwölf Innenrüttler in Stabausführung IREN58 in verschiedenen Längen eingesetzt. Mit dieser Innenrüttler-Sonderausführung konnte Wacker Neuson flexibel auf Kundenwünsche eingehen: Führungsrohre, die speziell nach den Anforderungen der Kunden gekürzt wurden,  ersetzten die Schutzschläuche dieses Innenrüttlers. So konnte der Vibrationskörper gezielt an den zu verdichtenden Bereich im Beton herangeführt werden.

Insgesamt 20 elektronische Frequenzumformer FUE sorgten auf der Baustelle für die richtige Stromzufuhr zum Betrieb der Innen- und Außenrüttlern. Die Vorteile der elektrischen Vibrationsausrüstung von Wacker Neuson im Vergleich zu druckluftbetriebenen Systemen überzeugten die Bauleitung von Baubeginn an: zuverlässiger Betrieb, geringe Lärmemission, geringe Betriebskosten, einfache Montage!

Frequenzumformer

 

Ergebnis überzeugt: optimale Betonverdichtung, Oberflächen in Sichtbetonqualität

Das positive Feedback bei diesem Megaprojekt zeigte einmal mehr, dass komplexe Prozessabläufe im Betonbau selbst erfahrenste Baufirmen vor enorme Herausforderungen stellen. Genau dafür bietet Wacker Neuson das passende Lösungspaket aus Anwendungsberatung und zugehöriger Betontechnik an.

Die Betonspezialisten von Wacker Neuson concrete solutions stehen nicht nur bei Großprojekten mit Rat und Tat zur Seite, sondern unterstützen auch bei allen Fragen rund um die Themen Betonverdichtung und Betontechnik auf Baustellen und in Fertigteilwerken. Neben der Planung von Vibrationsanlagen und der anschließenden Projektbegleitung liegt der Hauptfocus von concrete solutions auf der nationalen und internationalen Vertriebsunterstützung der Wacker Neuson Vertriebsorganisation im Bereich Betontechnik.

 

Mehr Informationen finden Sie unter: https://www.wackerneuson.de/de/dienstleistungen/concrete-solutions/ oder https://www.wackerneuson-concretesolutions.com/

 

Wacker Neuson ist ein weltweit tätiges Unternehmen. Bitte berücksichtigen Sie, dass möglicherweise nicht alle hier abgebildeten Produkte und Services in Ihrer Region verfügbar sind.


Wir freuen uns, wenn Sie unseren Beitrag teilen oder uns einen Kommentar hinterlassen!